Neuseeland mit dem RadAotearoa -Geschichte








...die Europäer kommen 2

Captain William Hobson gelingt es 1837 einen Vertrag mit den Maori auszuhandeln, der Grundstein der neuseeländischen Nation werden soll: Im Treaty of Waitangi wird die Souveränität der britischen Krone, von Queen Victoria repräsentiert,festgeschrieben. Im Gegenzug wird den Maoris das Recht auf "uneingeschränkte, exklusive und ungestörte Nutzung ihres Grundeigentums, Ihrer Wälder, Fischgründe und anderer Ressourcen" garantiert.
Am 6. Februar 1840 wird der Vertrag von Waitangi von 46 Maori-Häuptlingen unterzeichnet. Weitere Häuptlinge im ganzen Land fügen im Lauf der nächsten 6 Monate ihre Unterschrift hinzu. Doch die Probleme sind nicht beseitigt. Immer wieder kommt es zu Auseinandersetzungen über Auslegungen des Vertragswerkes. In den 60er und 7oer Jahren des 19. Jahrhunderts eskaliren die Konflikte zu immer wieder aufflackernden Kriegen.
135 Jahre vergehen, bis Neuseeland, 1975, einen eigene Gerichtshof für Maoriangelegenheiten einrichtet.
Nach der Proklamation der britischen Souveränität wird Neuseeland am 16. November 1840 eigenständige Kolonie. Für kurze Zeit wird das kleine, wilde Städtchen Russel Hauptstadt, bis William Hobson, inzwischen Gouverneur, seinen Amtssitz nach Auckland verlegt.
Zahllose Einwanderer aus Großbritanien lassen die Bevölkerung ab 1840 schnell wachsen. Auf der Südinsel, nur unter geringen britischen Einfluß, siedelte bereits eine beachtliche Zahl französicher Einwanderer. Noch heute erinnert Akaroa, südlich von Christchurch, an diesen Brückenkopf der französichen Kolonialmacht. Jedoch die heutigen Gebiete, Canerbury und Otago, werden systematisch besiedelt um eine französiche Südinsel zu verhindern.
Mitte des 19.Jahrhunderts locken Goldrausch und das wertvolle, bernsteinartige Harz des Kauri-Baumes, weitere zahlreiche Einwanderer und Abenteurer aus allen Teilen der Welt an. Aus Kalifornien und China, später Inder und Kroaten, und nach 1945 auch viele Holländer. Die Kroaten waren wesentlich am Aufbau der Weinindustrie beteiligt.
Bis 1852 bleibt Neuseeland britische Kronkolonie. Danach wird ihm eine begrenzte Selbstverwaltung eingeräumt. Die Insel unterteilt sich in sechs Provinzen mit jeweils eigenem Parlament. Am 24, Mai 1845 konstiuiert sich die erste Nationalversammlung.

nach oben




Geschichte
Neuseelands
Reise-Infos Nordinsel Südinsel Geschichte Neuseeland-heute


Northland Coromandel Tongariro Auckland Im Süden Wellington
Europaer kommen
Länder: Neuseeland Nepal Island USA Bangkok Hongkong Sydney New Orleans
Home T wie R wie A wie V wie Angebote Travallo Länder L wie O wie Travallo Galerie Reise Berichte
Fragen & Anregungen